Dein Recht bei Deiner Steuererklärung als Student

Du bist Student & verdienst neben Deinem Studium Geld? Oder bist Du nur Student ohne Job? Du möchtest wissen, ob & wann Du als Student eine Steuererklärung machen musst & welche Vorteile Du hierdurch hast? Hier erfährst Du alles zu Deinen Rechten & Pflichten.

Mitteilung über Einkommen und Ausgaben

Mit Deiner Steuererklärung erklärst Du am Ende eines Jahres, ob Du im abgelaufenen Jahr Vermögen generiert, Einkommen erzielt oder Gehalt bekommen hast. Gleichzeitig erklärst Du, welche Ausgaben Du im abgelaufenen Jahr hattest.

Diese Erklärung musst Du ans Finanzamt schicken, damit das Finanzamt die Höhe der Steuern, die Du ggf. zu entrichten hast, festlegen kann.

Grundsätzlich keine Pflicht zur Steuererklärung

Als Student bist Du nicht verpflichtet, in jedem Fall eine Steuererklärung zu machen. Oftmals lohnt es sich aber, jedes Jahr eine Steuererklärung zu machen, auch wenn Du es nicht musst. Denn dann kannst Du Dir entweder jedes Jahr, oder nach Abschluss Deines Studiums, viel Geld zurückholen. Wann es sich lohnt, eine Steuererklärung zu machen und wie Du diese am besten machst, siehst Du weiter unten.

Ausnahme: Pflicht zur Steuererklärung in bestimmten Situationen

In den folgenden Situationen bist Du auch als Student verpflichtet, eine Steuererklärung zu machen:

  • Selbstständig oder Freiberufler: Du bist selbstständig (Unternehmer, Kaufmann etc.) oder freiberuflich (Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt etc.) aktiv, schreibst für Deine Tätigkeiten Rechnungen und verdienst im Jahr mehr als den Freibetrag (2020 = 9.408 EUR);
  • Kapitaleinkünfte & Mieteinnahmen: Du hast auch als Student Einnahmen und Einkünfte aus Kapitalerträgen (Aktien, Fonds etc.) oder hast Mieteinnahmen (etwa aus Immobilien) und verdienst damit im Jahr mehr als den Freibetrag (2020 = 9.408 EUR);
  • Mehrere Arbeitgeber: Du hattest im abgelaufenen Kalenderjahr mehrere Arbeitgeber und hast bei ihnen normale Jobs (also u.a. Werkstudentenjobs, Praktika, kurzfristige Minijobs etc.) ausgeübt.

In den vorgenannten Fällen musst Du bis zum 31.05. des Folgejahres eine Steuererklärung für das vorhergehende Kalenderjahr machen und bei Deinem Finanzamt einreichen.

Stichtag 31.05. – Fristverlängerung möglich

Eine Steuererklärung musst Du grds. bis zum 31.05. des Folgejahres beim Finanzamt eingereicht haben. Die Finanzämter lassen aber oft mit sich reden und Du kannst, sofern Du es bis zum 31.05. nicht schaffst, mit Deinem Betreuer beim Finanzamt sprechen und ihn um Fristverlängerung bitten. Ruf hierfür einmal mal beim Finanzamt an oder schreiben ihnen einen Brief, gib Deinen Namen, Deine Adresse und Deine SteuerID an und bitte um Fristverlängerung.

Beispiel

Die Steuererklärung für das Kalenderjahr 2019 musst Du bis zum 31.05.2020 abgegeben haben, wenn Du keine Fristverlängerung beantragt hast.

Finanzamt am Ort Deines Wohnsitzes

Du musst Deine Steuererklärung bei dem Finanzamt einreichen, in dessen Bezirk Du im Zeitpunkt der Abgabe Deiner Steuererklärung Deinen Wohnsitz hast.

Hast Du mehrere Wohnsitze, ist das Finanzamt an dem Wohnsitz zuständig, bei dem Du Dich öfter aufhältst.

Bist Du verheiratet, musst Du die Steuererklärung bei dem Finanzamt des Ortes einreichen, an dem Deine Familie sich vorwiegend aufhält.