Dein Recht bei Verlust & Beschädigung Deines Gepäcks

Dein Gepäckstück oder Koffer ist nicht mitbefördert worden, kommt verspätet an oder ist verloren gegangen? Bei Gepäckverspätung, Gepäckverlust und Gepäckbeschädigung hast Du Anspruch auf Schadensersatz! Hier gibt’s viele wichtige Informationen zu Deinen Rechten & zu dem, was Du beachten musst!

Wenn Dein Gepäckstück nicht mitbefördert wurde, auf dem Gepäckband also nicht auftaucht und vermutlich irgendwo auf einem anderen Flughafen steht, musst Du folgende Schritte beachten:

  • Fall sofort melden: Du musst diesen Fall sofort am Lost & Found Schalter oder direkt am Schalter Deiner Fluglinie an dem Flughafen, an dem Du Dich gerade befindest, melden. Wenn Du schon zu Hause bist, schreibe Deiner Fluglinie sofort, dass Dein Gepäckstück nicht mitbefördert wurde. Am besten schaust Du hierfür auf die Website Deiner Fluglinie, ob hier ein Formular bereit steht. Ansonsten schreib ihr sowohl per Post als auch per E-Mail;
  • Baggage Tag bereithalten: Für diese Meldung brauchst Du das Baggage Tag, also den Abschnitt Papier, den Du beim Einchecken Deines Gepäcks am Schalter erhalten hast. Hier steht die Verfolgungsnummer für Dein Gepäckstück drauf;
  • PIR Formular ausfüllen: Am Lost & Found Schalter oder zu Hause musst Du das PIR (Property Irregularity Report) Formular ausfüllen, unterschreiben, abgeben oder einsenden und anschließend den Durchschlag mitnehmen bzw. gut aufbewahren;
  • Und bitte zusätzlich schonmal im Hinterkopf behalten: Wenn Dein Gepäck wieder auftauchen sollte, musst Du innerhalb von 21 Tagen, nachdem Du das Gepäckstück zurückbekommen hast, Deiner Airline schriftlich melden, dass das Gepäckstück wieder aufgetaucht ist. Solltest Du nämlich aufgrund der Verspätung des Gepäcks einen Schaden haben (Beschädigung am Koffer, am Gepäck, am Gepäckinhalt, Kosten durch Ersatzkäufe), kannst Du diesen Schaden nur ersetzt verlangen, wenn Du die Fristen eingehalten hast.
  • In jedem Fall musst Du die Belege für etwaige Ersatzkäufe aufbewahren. 

Wenn Dein Gepäckstück beschädigt ankommt, der Inhalt oder das Gepäckstück selber also gerissen, gebrochen, gequetscht oder allgemein beschädigt ist, musst Du folgende Schritte beachten:

Wenn Du noch am Flughafen bist:

  • Beschädigung sofort (in jedem Fall aber innerhalb von 7 Tagen) melden: Du musst diese Beschädigung sofort am Lost & Found Schalter oder direkt bei Deiner Fluglinie an dem Flughafen, an dem Du Dich gerade befindest, melden;
  • Baggage Tag bereit halten: Für diese Meldung brauchst Du das Baggage Tag, also den Abschnitt Papier, den Du beim Einchecken Deines Gepäcks am Schalter erhalten hast. Hier steht die Verfolgungsnummer für Dein Gepäckstück drauf und damit kannst Du beweisen, dass es sich um Dein Gepäckstück handelt;
  • PIR Formular ausfüllen: Am Lost & Found Schalter oder zu Hause musst Du das PIR (Property Irregularity Report) Formular ausfüllen, unterschreiben, abgeben oder einsenden und anschließend den Durchschlag mitnehmen bzw. gut aufbewahren;
  • Fotos zur Beweissicherung: Mach auf jeden Fall Fotos von der Beschädigung, damit Du dies im Zweifel beweisen kannst;
  • In jedem Fall musst Du die Belege für etwaige Ersatzkäufe aufbewahren. 

Wenn Du schon zu Hause bist:

  • 7-Tages Frist beachten: Wenn Du erst zu Hause feststellst, dass Dein Gepäck oder der Inhalt beschädigt ist, dann musst Du innerhalb von 7 Tagen diesen Schaden am Lost & Found Schalter oder direkt schriftlich (inkl. Fotos) bei Deiner Fluglinie melden;
  • Baggage Tag bereithalten: Für diese Meldung brauchst Du das Baggage Tag, also den Abschnitt Papier, den Du beim Einchecken Deines Gepäcks am Schalter erhalten hast. Hier steht die Verfolgungsnummer für Dein Gepäckstück drauf und damit kannst Du beweisen, dass es sich um Dein Gepäckstück handelt;
  • PIR Formular ausfüllen: Am Lost & Found Schalter oder zu Hause musst Du das PIR (Property Irregularity Report) Formular ausfüllen, unterschreiben, abgeben oder einsenden und anschließend den Durchschlag mitnehmen bzw. gut aufbewahren;
  • Fotos zur Beweissicherung: Mach auf jeden Fall Fotos von der Beschädigung, damit Du dies im Zweifel beweisen kannst;
  • In jedem Fall musst Du die Belege für etwaige Ersatzkäufe aufbewahren. 

Wenn Dein Gepäck nicht gleichzeitig mit Dir am Zielort angekommen ist, später aber wieder auftaucht, musst Du folgende Schritte beachten:

  • Fall sofort melden: Du musst diesen Fall sofort nach Deiner Ankunft am Lost & Found Schalter oder direkt am Schalter Deiner Fluglinie an dem Flughafen, an dem Du Dich gerade befindest, melden. Wenn Du schon zu Hause bist, schreibe Deiner Fluglinie sofort, dass Dein Gepäckstück nicht mitbefördert wurde. Am besten schaust Du hierfür auf die Website Deiner Fluglinie, ob hier ein Formular bereit steht. Ansonsten schreib ihr sowohl per Post als auch per E-Mail;
  • Baggage Tag bereithalten: Für diese Meldung brauchst Du das Baggage Tag, also den Abschnitt Papier, den Du beim Einchecken Deines Gepäcks am Schalter erhalten hast. Hier steht die Verfolgungsnummer für Dein Gepäckstück drauf;
  • PIR Formular ausfüllen: Am Lost & Found Schalter oder zu Hause musst Du das PIR (Property Irregularity Report) Formular ausfüllen, unterschreiben, abgeben oder einsenden und anschließend den Durchschlag mitnehmen bzw. gut aufbewahren;
  • Wenn Dein Gepäck wieder aufgetaucht ist, musst Du innerhalb von 21 Tagen, nachdem Du das Gepäckstück zurückbekommen hast, Deiner Airline melden, dass das Gepäckstück wieder aufgetaucht ist. Solltest Du nämlich aufgrund der Verspätung des Gepäcks einen Schaden haben (Beschädigung am Koffer, am Gepäck, am Gepäckinhalt, Kosten durch Ersatzkäufe), kannst Du diesen Schaden nur ersetzt verlangen, wenn Du die Fristen eingehalten hast.
  • In jedem Fall musst Du die Belege für etwaige Ersatzkäufe aufbewahren. 

Wenn Dein Gepäck verloren (als verloren gegangen gilt das Gepäck, wenn es 21 nach dem Flugdatum noch nicht aufgetaucht ist) gegangen ist, also gar nicht mehr auftaucht und all Deine Versuche, das Gepäckstück zu finden, nichts gebracht haben, musst Du Folgendes beachten:

  • Fall sofort melden: Du musst sofort am Lost & Found Schalter oder direkt am Schalter Deiner Fluglinie an dem Flughafen, an dem Du Dich gerade befindest, melden, dass Dein Gepäck nicht mit Dir zusammen angekommen ist. Wenn Du schon zu Hause bist, schreibe Deiner Fluglinie sofort, dass Dein Gepäckstück nicht mitbefördert wurde. Am besten schaust Du hierfür auf die Website Deiner Fluglinie, ob hier ein Formular bereit steht. Ansonsten schreib ihr sowohl per Post als auch per E-Mail;
  • Baggage Tag bereithalten: Für diese Meldung brauchst Du das Baggage Tag, also den Abschnitt Papier, den Du beim Einchecken Deines Gepäcks am Schalter erhalten hast; Hier steht die Verfolgungsnummer für Dein Gepäckstück drauf;
  • PIR Formular ausfüllen: Am Lost & Found Schalter oder zu Hause musst Du das PIR (Property Irregularity Report) Formular ausfüllen, unterschreiben, abgeben oder einsenden und anschließend den Durchschlag mitnehmen bzw. gut aufbewahren;
  • Innerhalb von 2 Jahren Bescheid geben: Wenn Dein Gepäck nach 21 Tagen nicht wieder aufgetaucht ist, musst Du innerhalb von 2 Jahren nach der Landung melden, dass Dein Gepäck endgültig nicht mehr aufgetaucht ist.

Sollte Dein Gepäck nicht angekommen sein und solltest Du dringend auf Kleidungsstücke oder sonstige Gegenstände angewiesen sein, die im Gepäck waren, dann kannst Du Dir diese Kleidungsstücke und Gegenstände erneut kaufen, musst aber Folgendes beachten:

  • Nur solche Kleidungsstücke / Gegenstände kaufen, die Du unbedingt brauchst und die in dem nicht angekommenen Gepäckstück waren;
  • Ersatzkäufe werden nur erstattet, wenn Dein Gepäck auf dem Hinflug verloren gegangen ist oder verspätet war;
  • Keine Luxuskäufe tätigen: Deine Ersatzkäufe dürfen nur einen Preis mittlerer Art und Güte haben;
  • Grundsätzlich gilt eine Haftungsobergrenze in Höhe von ca. 1.100 EUR: Deine Fluglinie ersetzt in der Regel Ersatzkäufe nur bis zu einer Höhe von 1.100 EUR. Nur in Ausnahmefällen wird auch ein höherer Betrag ersetzt;
  • In jedem Fall musst Du die Belege für etwaige Ersatzkäufe aufbewahren. 

So holst Du Dir die Entschädigung für Gepäckverspätung, Gepäckverlust und Gepäckbeschädigung

Wie oben beschrieben, musst Du zunächst folgende Fristen beachten:

  • Wenn das Gepäck beschädigt auf dem Gepäckband ankommt, musst Du sofort bzw. spätestens innerhalb von 7 Tagen diesen Schaden schriftlich melden und das PIR Formular ausfüllen;
  • Wenn das Gepäck erst gar nicht, dann aber verspätet ankommt, musst Du dies zunächst sofort am Flughafen melden und das PIR Formular ausfüllen und dann nochmal innerhalb von 21 Tagen nach Rückerhalt des Gepäckstücks schriftlich gegenüber Deiner Fluglinie Bescheid geben, dass der Koffer wieder aufgetaucht ist;
  • Wenn das Gepäck gar nicht ankommt, also verloren gegangen ist (nach 21 Tagen gilt ein Koffer als verloren), musst Du diesen Verlust innerhalb von 2 Jahren schriftlich gegenüber Deiner Fluglinie melden und auch hier das PIR Formular ausfüllen.

So beantragst Du die Entschädigung:

Möglichkeit 1: Entschädigung selber geltend machen

Du kannst Deine Entschädigung selber bei der Fluglinie beantragen. Hierfür haben viele Fluglinien Online-Formulare oder sie stellen Adressen ihrer Servicecenter bereit, die diese Fälle bearbeiten. In jedem Fall musst Du das PIR Formular mit einsenden, den Sachverhalt beschreiben und so bei einer Beschädigung so viele Fotos wie möglich mitsenden.

Möglichkeit 2: Entschädigung mit unserem Partner geltend machen

Du kannst aber auch direkt unseren unten stehenden Partner-Service beauftragen, die Entschädigung für Dich bei der Fluglinie geltend zu machen. Klicke einfach auf den unten stehenden Link zu unserem Partner, gib Deine Flugdaten ein, lade das PIR Formular sowie ggf. weitere Daten hoch und lasse schnell & einfach prüfen, ob Du einen Anspruch hast. Wenn Du einen Anspruch hast, kümmert sich unser Partner um die Geltendmachung Deiner Entschädigung. Du musst nichts mehr tun. 

Zur Geltendmachung Deiner Rechte, klicke auf einen der unten stehenden Online Services

Bei FairPlane kannst Du die Dokumente zu Deinem Fall (PIR, Belege für Ersatzkäufe etc.) schnell & einfach hochladen. FairPlane prüft, ob und welche Ansprüche (insbesondere Entschädigungsansprüche) Dir gegen die Airline zustehen.

Im Erfolgsfall erhältst Du von FairPlane die Entschädigung in Höhe von bis zu 1.333 EUR abzüglich einer kleinen Erfolgsprovision für FairPlane. Hat FairPlane einmal keinen Erfolg, zahlst Du nichts!

Du hast also zu keiner Zeit ein Kostenrisiko!

Du hast noch Fragen? Schreib uns!